„Alles wird gut. Immer wieder.“
„PolitikerInnen sind Ingenieure: Sie bauen Landebahnen für die Zukunft.“
„Was ich will: PolitikerInnen als Hebammen des Neuen.“
„PolitikerInnen sind Gärtner des Lebens. Sie kultivieren soziale Felder.“

Ich bin Leo. Ein herziges Stimmvieh?

27.02.2013 | Matthias Strolz | Tags: , , , , , ,

Hallo, liebe Leute!

Ich bin Leo. Das Schaf. Bisher war meine Heimat die grüne, saftige Wiese. Seit heute bin ich in Wien unterwegs. Eine unglaublich große Stadt für mich. Hui, was es hier alles zu sehen gibt.

Ich gehe auf Entdeckungsreise und nehme euch mit. Und immer, wenn ich etwas Neues erkundige, melde ich mich bei Euch.

Heute habe ich Wiens Bürgermeister besucht. Er heißt Michael Häupl. Er wohnt im Rathaus. Er liebt Brot und Spiele. Unter anderem. Um sein großes Haus herum stehen viele bunte Plakate. Ich frage mich – was ist da los? “Ach so”, sagt mir der Bürgermeister, “eine Volksbefragung. Net so wichtig. Aber irgendwie müssma die Leut ja beschäftigen. Die haben zum Parkpickerl so viele blöde Fragen gestellt, da fanden die Maria V. und ich es g’scheit, ein paar blöde Fragen zurückzustellen. Weißt du, kleines herziges Stimmvieh, eure Meinung ist uns wirklich wichtig.” Dann wieherte er wie der Herbert, der ältere Haflinger-Gaul von meiner grünen Wiese, und weg war er.

Ich hab mir das überlegt: Ja, ich bin ein Schaf. Und ja, ich mag Brot und Spiele. Aber nein, das Brot besorg ich mir eigenständig und auch die Spiele such ich mir selbst aus. Dem Michael H. werde ich auf den Fersen bleiben. So leicht schüttelt man ein Schaf nicht ab. Jetzt geh ich zuerst mal auf der Volkshochschule vorbei. Vielleicht find ich für den Bürgermeister einen Kurs, der passt. So in die Richtung: “Echte Bürgerbeteiligung – für Anfänger”.

druckfreundliche Ansicht