„Alles wird gut. Immer wieder.“
„PolitikerInnen sind Ingenieure: Sie bauen Landebahnen für die Zukunft.“
„Was ich will: PolitikerInnen als Hebammen des Neuen.“
„PolitikerInnen sind Gärtner des Lebens. Sie kultivieren soziale Felder.“

Ich will. Jetzt DU am Zug.

17.04.2013 | Matthias Strolz | Tags: , , , , , , , , ,

Ja, ich will!

Ich will NEOS-Spitzenkandidat für die Nationalratswahlen im September 2013 werden. Und ja, ich will mit NEOS in den Nationalrat und in die nächste Bundesregierung. Dieses Land braucht dringend was Neues. Gegen Stillstand, gegen Korruption. Für neue Köpfe, neuen Stil, frische Lösungen. Hier geht’s zu meiner Kandidatur bei den NEOS-Vorwahlen. Jetzt brauche ich breite Unterstützung. DEINE Unterstützung. DEINE Stimme.

NEOS ist Bürgerbewegung. Wir sind Menschen, die es nicht mehr aushalten auf den Zuschauersesseln. Leute, die aufbrechen, um nun selbst anzupacken. Klar ist: Wenn wir Bürger_innen nicht das Heft des Handelns in die Hand nehmen, wird sich nichts ändern.

Wir NEOS sind das Silicon-Valley der österreichischen Politik. Das, was wir als Bürgerbewegung jetzt machen, wird in einigen Jahren (hoffentlich) Standard auch bei den alteingesessenen Parteien sein:
a) breite Einbindung der Bürger_innen mit innovativen Methoden online und offline
b) volle Transparenz bei Prozessen und Finanzen
c) Persönlichkeiten, die anpacken, statt anonyme Parteiapparate.

Die Kandidat_innen, die für NEOS für den Nationalrat antreten wollen, stellen sich einer öffentlichen Vorwahl. Du gibst Richtung. Mische dich in deine Angelegenheiten ein und entscheide mit, wer für NEOS in den Nationalrat soll!

NEOS kommt aus dem echten Leben. Wir sind bunt: vom Schüler über den Kellner, die Hausfrau, den Rechtsanwalt, die Managerin, die Unternehmerin bis hin zum Schafbauer. Hier die Kandidat_innen. Und hier geht’s zur Registrierung für die Vorwahlen.

Zudem ist deine Stimme gefragt beim Volks(auf)begehren ‘Demokratie JETZT. Das ist wichtig! Dieses Volksbegehren braucht breiten Rückenwind. Noch bis Montag 22.04. kannst du deine Unterstützung auf dem Gemeindeamt (oder im magistratischen Bezirksamt) abgeben. Österreich braucht frischen Wind. Blas‘ mit hinein!

druckfreundliche Ansicht